Archiv der Kategorie: Allgemeines

Kinderkurse 2019/20 – jetzt anmelden!

Die kreativen Köpfe des Kinderkursteams – Katja Adelmann, Inga Franz, Angela Grasso, Uli Grüninger, Helga Schindewolf, Alma Steinbach-Büchert – haben wieder einmal ganze Arbeit geleistet und mit Liebe zum Detail ein wunderbar vielfältiges Kinderkurs-Programm zusammengestellt. Herzlichen Dank dafür! Die Anmeldephase hat begonnen – wir freuen uns, wenn zahlreiche HQS-Kinder das Angebot nutzen. Mehr..

„Tag des Respekts“ an den Grundschulen und weiterführenden Schulen der nördlichen Bergstraße

Verbindendes Symbol des Schulnetzwerkes

Ein respektvoller und achtsamer Umgang miteinander stehen am 18. September ganz besonders im Fokus. An diesem Tag begehen die Grundschulen und weiterführenden Schulen der nördlichen Bergstraße den „Tag des Respekts“. Eigens für diesen Tag wurde ein verbindendes Symbol für die teilnehmenden Schulen entwickelt.

Die Klassen der Hans-Quick-Schule gestalten individuelle Aktionen rund um das Thema Respekt. Die Schülerinnen und Schüler können sich am Aktionstag das verbindende Symbol auf die Hand stempeln. Zudem wird ein gemeinsames Kunstwerk erstellt, welches als dauerhaftes Zeichen für Wertschätzung und Achtung in der Schule wirken wird.

Der Förderverein unterstützt den Aktionstag finanziell gemäß dem Motto „Fördern erweitert das Spektrum“.

JHV: Neuer Vorstand gewählt

Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Hans-Quick-Schule hat am 27. Mai 2019 einen neuen Vorstand gewählt. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Nadine Meyer – 1. Vorsitzende
Dr. Alexander Reinfeldt – 2. Vorsitzender
Dr. Alexander Bode – Kassenwart
Dirk Liepe – Beisitzer
Maren Hofmann – Beisitzerin

Ausgeschieden aus dem Vorstand sind damit Christoph Lippok (1. Vorsitzender), Stefan Neumann (2. Vorsitzender), Dr. Friedrich Teltschik (Kassenwart) und Matthias Edel (Beisitzer).

Zuwendungen in der Vorweihnachtszeit

Der Förderverein freut sich sehr über die Zuwendungen, die uns in diesem Jahr wieder in der Vorweihnachtszeit erreicht haben.

Mehr uns mehr ist es in Unternehmen üblich, Geschäftspartnern keine Weihnachtsgeschenke mehr zukommen zu lassen, sondern dafür gemeinnützige Organisationen und Vereine zu unterstützen.

Der Förderverein der Hans-Quick-Schule kann in diesem Jahr auch von dem sozialen Engagement von mehreren Unternehmen aus Bickenbach und drumherum profitieren. Dafür sagen wir: „Danke!“

Eines dieser Unternehmen ist der Bergsträßer Hard- und Software-Spezialist Computer 73 aus Bickenbach. Das Unternehmen steht also dem Förderverein nicht nur mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um Anschaffungen im digitalen Umfeld geht. So wurden beispielsweise Tablets für die Medienarbeit an der Hans-Quick-Schule bei Computer 73 beschafft. Computer 73 ist auch darüber hinaus ein guter Partner vor Ort, der die Arbeit des Fördervereins auch finanziell unterstützt.

Eine weitere Zuwendung haben wir von dem Bickenbacher Dienstleistungsunternehmen Office Management GbR erhalten.

Eine schöne Tradition ist es mittlerweile auch, dass die Raiffeisenbank Nördliche Bergstraße eG aus Mitteln ihres Gewinn-Sparvereins Vereine und Organisationen aus der Region unterstützt. Auch hier war der Förderverein der Hans-Quick-Schule in diesem Jahr wieder unter den Spendenempfängern.

Wir sagen im Namen der gesamten Schulgemeinde: Herzlichen Dank für die großzügigen Spenden. Wir versprechen, dass das Geld zum Wohl der Schülerinnen und Schüler sowie der gesamten Schulgemeinde eingesetzt wird.

Mehr Kommunikation, mehr Transparenz

Der Förderverein der Hans-Quick-Schule Bickenbach e.V. war bislang nur als ein Unterpunkt auf der Homepage der Schule und mit einer eigenen Seite auf Facebook vertreten. Nun gehen wir einen Schritt weiter und bauen eine eigene Webpräsenz auf.

Den Link auf der Homepage der Schule wird es auch weiterhin geben. Die eigene Visitenkarte im Netz ist allerdings ein wesenticher Aspekt der Öffentlichkeitsarbeit. Hier können wir in direkten Kontakt mit unseren Mitglieder, Förderern und Sponsoren treten.

Aus diesem Grund haben wir uns Ende 2013/Anfang 2014 auf den Weg gemacht, ein entsprechendes Angebot zu entwickeln, das wir nun mit Stolz präsentieren.

Scheuen Sie sich nicht, uns Lob und Verbesserungsvorschlägen zu übermitteln. Selbstverständlich ist es so auch einfacher für Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzen und sich mit Ihren Ideen einzubringen. Wir freuen uns drauf.

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit diesem Angebot vertraut zu machen.